Wanderung an der Wupper bei Kaiserwetter.


Am 21. Oktober tauschten 35 Aktive der Erler-Sportgemeinschaft die Laufschuhe mit den Wanderschuhen…

und unternahmen bei Kaiserwetter eine Wandertour entlang der Wupper zur Müngstener Brücke und Schloss Burg.

Mit der Bahn ging es ab Buer-Nord über Wuppertal nach Solingen-Schaberg zum Bergischen Wanderweg.
Nach kurzer Wanderung den Berg hinunter, durch den herbstlichen Wald, erreichte man die imposante Stahlkonstruktion der höchsten Eisenbahnbrücke Deutschlands, die Müngstener Brücke, die schon Kaiser Wilhelm II. im August 1899 besuchte.
Ein Stück weiter gelangte man zur Schwebefähre um auf die andere Uferseite überzusetzen. Zum Antrieb waren Armkräfte von den Läufern gefordert.
Auf einigen auf- und abwärts führenden Wegen ging es über die Brücke bei Wiesenkotten wieder auf die andere Uferseite bis runter nach Unterburg .
Sportlich hat die Hälfte der Gruppe nicht die Seilbahn hoch zur Burg genommen.
Auf Schloss Burg Mittagspause und Rundgang über den Schlosshof.
Danach traf man sich unten wieder an der Bushaltestelle, um zurück nach Wuppertal Oberbarmen zu fahren.
Als Abschluss eine Fahrt mit der Schwebebahn durch das “ Wupper-Tal“ bis Vohwinkel und von dort zurück nach Buer-Nord.

29.10.18 Iris Gorczyca